Frühjahrsputz: Schüler übernahmen Verantwortung für die Umgebung

Aktiv für eine saubere Umwelt - Frühjahrsputz wurde zur Aufgabe der Schülerinnen und Schüler
Von: Daniel Niehaus

Auch wenn die lokale Presse schon über die ein oder andere Aktion beim Frühjahrsputz 2017 berichtet hat: Was die Heinrich-Heine-Gesamtschule dieses Jahr auf die Beine gestellt hat, dürfte ziemlich einmalig sein! Etwa 200 Teilnehmer haben für unsere Schule am 27. März das Gebiet um Laurensberg, Richterich und Vetschau gesäubert!

In kleinen Teams unterwegs auf Suche nach Unrat und Abfall.Mit gutem Beispiel voran! In kleinen Teams unterwegs auf Suche nach Unrat und Abfall.

Generalstabsmäßig wurde das Ortsgebiet in vier Himmelsrichtungen unterteilt. Dabei dienten die „Hauptstraßen” Rathausstraße, Laurentiusstraße, Laurensberger Straße und Hander Weg als Orientierungshilfe. Die Kolleginnen und Kollegen Woitzyk, Dicken und Niehaus betreuten Gruppen mit den Schülerinnen und Schülern, die sich einzeln zum Frühjahrsputz 2017 angemeldet hatten, während Motté, Pöppelmeier, Aumann, Hillebrandt, Matuczewski, Olef, Deichsel und Jaeckel mit ihren gesamten Klassen und Kursen loszogen.

Selbst Wander- und Spazierwege in der umgebenden Natur wurden mit Freude entmüllt.Das freut auch die Natur: Bei schönstem Wetter wurden selbst Wander- und Spazierwege in der umgebenden Natur mit Freude entmüllt.

Die ursprünglich georderten 100 Paar Handschuhe waren schnell vergriffen, sodass kurzfristig noch beim Bezirksamt Richterich Nachschub geholt werden musste. Es war immer wieder erfreulich, mit Passanten ins Gespräch zu kommen und die Gelegenheit zu nutzen, sich als Schule darzustellen. Bei tollem Wetter war auch die Stimmung prächtig, was den Gruppen deutlich anzumerken war.

Mit Unterstützung der Schülervertretung jagen die Schülerinnen und Schüler den MüllMit Unterstützung der Schülervertretung jagten die Schülerinnen und Schüler den Müll.

Nach etwa zwei Stunden trafen die letzten Teams wieder auf dem Schulgelände ein und hatten dann die Gelegenheit, sich kurz auszuruhen. Nicht weniger als 30 Säcke voller Müll kamen so zusammen. Ein beachtliches Ergebnis, erst recht, wenn man berücksichtigt, dass im Raum Laurensberg vergleichsweise wenig Müll auf den Strassen zu finden ist.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die Schülerinnen und Schüler, Mitglieder der Schülervertretung, Lehrerinnen und Lehrer, die uns so toll unterstützt haben. Nächstes Jahr geht’s weiter, dann schon zum vierten Mal!

Aktiv für die saubere Umwelt.Aktiv für eine saubere Umwelt. Bei unserer Aktion wurden 30 Müllsäcke gefüllt.

Alle Fotos: Uwe Jaeckel