Schüler der Gesamtschule „putzen” das Stadtviertel

Klassenübergreifende Aktion zur Verschönerung des StadtviertelsFrühjahrsputz

Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule „putzen” das Stadtviertel
Von: Daniel Niehaus

Beim fünften „Aachener Frühjahrsputz” reinigten Schülerinnen und Schüler aus den sechsten und siebten Jahrgängen der Heinrich-Heine-Gesamtschule Flächen und Wege des umliegenden Stadtviertels.

Am 26. März 2015 stand in Aachen der alljährliche städtische Frühjahrsputz an. Nachdem der Sinn des Aachener Frühjahrsputzes im Unterricht besprochen wurde, war den Schülerinnen und Schülern unserer Schule schnell klar, dass auch sie sich gern am Frühjahrsputz beteiligen wollten. Einerseits wollten die Kinder in einem sauberen Umfeld lernen und arbeiten, andererseits war es ihnen wichtig, ihre Schule positiv zu repräsentieren.

Insgesamt 75 freiwillige Schülerinnen und Schüler zogen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern los, um die Flächen, Wege und Gebüsche der nahen Umgebung zu säubern und die mitgebrachten Müllsäcke zu füllen. Die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 6c von Frau Pöppelmeyer und Herrn Müller-Schielke, aus der Klasse 7a von Frau Puka und Herrn Rodtko und aus der Klasse 7d von Frau Strandt und Herrn Niehaus säuberten in Kleingruppen die Bereiche Laurensberg-Kirche, Laurentiusstraße, Rathausstraße, Sandhäuschen, Hander Weg, sowie die Umgebung des Friedhofs.

Die Beteiligten nahmen sich insgesamt fast drei Stunden Zeit, um in Laurensberg aufzuräumen. Nach dem enormen Einsatz in den entlegensten Winkeln kam die Einsatzgruppe schließlich erschöpft und ausgelassen zur Schule zurück. Besonders freuten sich die Kinder, dass sie mehrfach von dankbaren Anwohnern angesprochen und für ihre Arbeitshaltung gelobt wurden.

Schülerinnen und Schüler füllten mit Freude, Eifer und Sorgfalt viele Säcke und wurden von den Anwohnern gelobt.