Studien - und Berufsorientierung in der Oberstufe

"Herauszufinden, wozu man sich eignet, und eine Gelegenheit zu finden, dies zu tun, ist der Schlüssel zum Glücklichsein."
John Dewey (1930)

Jede Schülerin, jeder Schüler muss sich früher oder später der Frage stellen: Was mache ich, nachdem ich den angestrebten Schulabschluss erreicht habe? Natürlich stehen nach Erwerb der Fachhochschulreife (nach Klasse 12) bzw. des Abiturs viele Wege in eine erfolgreiche berufliche Zukunft offen. Gerade diese Vielzahl der Möglichkeiten lässt jedoch den Prozess der Studien- oder Berufswahl ungemein komplex werden.

Die Heinrich-Heine-Gesamtschule möchte die Schülerinnen und Schüler auch in der gymnasialen Oberstufe bei diesem Prozess intensiv begleiten und unterstützen. Wir bieten dazu ein vielfältiges Informations- und Beratungsangebot an. Das Curriculum zur Studien- und Berufsorientierung gibt einen Überblick über die einzelnen Bausteine, die an der Heinrich-Heine-Gesamtschule angeboten werden. Dabei kooperieren wir mit vielen externen Partneren (RWTH, FH, Agentur für Arbeit usw.).

Im Zentrum unserer Begleitung bei der Studien- und Berufsorientierung steht immer die einzelne Schülerin/der einzelne Schüler und die Frage:

"Wo liegen deine Talente, Stärken und Interessen?"

Nach Klärung dieser wichtigen Frage versuchen wir Entscheidungshilfen für weitere Fragen wie z.B. "Welche Studienfächer/Studiengänge/Ausbildungsrichtung passt zu meinen Talenten, Stärken, Interessen?", "Gehe ich an die Uni oder eine Fachhochschule?", "Wähle ich ein klassisches oder ein duales Studium?" usw. auf den Weg zu geben.

FZ JuelichBesuch im Forschungszentrum Jülich, Biologie-Leistungskurs Q1