Erfreuliche Fußball-Hallensaison der HHG im Schuljahr 2015/2016

Fußball-Hallensaison der Heinrich-Heine-Gesamtschule im Schuljahr 2015/2016

Fußball-PokalSportliche Erfolge im Hallenfußball der Saison 2015/2016
Von: André Kropp

Mit mehreren Fußballmannschaften beteiligte sich die Heinrich-Heine-Gesamtschule in der Saison 2015/2016 an zwei Hallenturnieren in der Region. Drei Mannschaften der Heinrich-Heine-Gesamtschule wurden Turniersieger.
Zwei Mal wurden Schüler unserer Schule zum „besten Spieler des Turniers” gewählt.

Das 26. Grenzlandturnier in Hückelhoven

Das erste Hallenfußballturnier im Schuljahr 2015/2016 war die 26. Auflage des international besuchten Grenzlandturniers in Hückelhoven. Das Turnier war mit über 30 Mannschaften besetzt. In der Vorrunde am 27. Januar 2016 trat unsere Mannschaft mit Jungen der Geburtsjahrgänge 2001 bis 2003 an.
In dem Bewusstsein, dass nur der Gruppensieger die Finalrunde erreichen würde, gingen unsere Spieler zusammen mit den begleitenden Lehrern und Trainern André Kropp und Willi Offergeld zu Werke. Sie konnten sich in ihrer Vorrundengruppe mit der Bestleistung von fünf Siegen in fünf Spielen durchsetzen.

Mannschaft der Heinrich-Heine-Gesamtschule beim Grenzlandturnier in Hückelhoven 2016Mannschaftsfoto HückelhovenLehrer Willi Offergeld, Jordan, Robin, Oliver, Lehrer André Kropp (hinten von links nach rechts),
Miguel, Jannik, Timo und Ayyoub (vorne)

Somit ging es für unsere Mannschaft am 3. Februar 2016 mit der Endrunde des Turniers weiter. In der Endrunde tat sich unsere Mannschaft anfangs sehr schwer. Sie verlor ihr Auftaktspiel gegen die Gesamtschule Neuwerk. Doch die Mannschaft zeigte eine richtig gute Reaktion, steigerte sich fortan von Spiel zu Spiel und konnte am Ende sogar das Turnier gewinnen.
Dabei bezwangen unsere Jungs in einem dramatischen Spiel im Halbfinale die Realschule Heinsberg mit 4:3 im Neunmeterschießen und in einem gleichfalls sehr spannendem Spiel die Gesamtschule aus Neuwerk mit 2:0 im Endspiel, obwohl man in der Gruppenphase noch gegen Neuwerk verloren hatte. Damit konnte die Heinrich-Heine-Gesamtschule in den letzten fünf Jahren drei Mal dieses traditionsreiche Turnier gewinnen.

Der 12. Eurode Cup in Herzogenrath-Kohlscheid

Das zweite große Hallenturnier, an dem die Heinrich-Heine-Gesamtschule teilgenommen hat, war die zwölfte Auflage des „Eurode Cups” in Herzogenrath-Kohlscheid. Dieses Turnier dauert traditionsgemäß eine ganze Woche.
Unsere Mädchenmannschaft durfte sofort montags antreten, die Jungenmannschaften spielten dann an den folgenden Tagen.

Mädchenmannschaft der Heinrich-Heine-Gesamtschule beim Eurode Cup 2016Eurode Cup Mädchen-MannschaftLehrerin Britta Büschel, Eleonore, Saskia, Saskia, Lotte, Angelique, Leona und Lehrer André Kropp
(von links nach rechts)

Unsere Mädchenmannschaft durfte zwar das Turnier beginnen, hatte aber das schwerste Los gezogen. Sie musste sofort das erste Spiel gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger, die Gesamtschule Alsdorf, austragen.
Dieses Spiel verloren die Mädchen - allerdings nur unglücklich - mit 1:0 Toren. Mit diesem Ergebnis hatten die Mädels zwar keine Chancen mehr auf ein Weiterkommen, sie zeigten aber trotzdem in den folgenden Spielen tolle Leistungen und spielten sehenswerten Fußball.

Am zweiten Turniertag des Eurode Cups spielte unsere jüngste Jungenmannschaft aus den Jahrgangsstufen fünf und sechs. Sie konnte sich ohne nennenswerte Probleme in der Gruppenphase durchsetzen. Leider gingen das dramatische Halbfinale und das Spiel um den dritten Platz jeweils im Neunmeterschießen verloren. Allerdings haben sich die Jungs für das nächste Jahr viel vorgenommen…

Mannschaft Jungen, Jahrgänge 5 und 6 der Heinrich-Heine-Gesamtschule beim Eurode Cup 2016Eurode Cup, Jungen der Klassen 5 und 6Lehrer Simon Matuczewski, Rayan, Liridon, Jeremy, Nico, Lehrer André Kropp (hinten von links nach rechts),
Luay, Eric und Lucas (vorne)

Die Mannschaft mit Schülern des 7. und 8. Jahrgangs der Heinrich-Heine-Gesamtschule gewann am Mittwoch nicht nur souverän die Vorrunde mit drei Siegen und 15:2 Toren, sondern auch das ganze Turnier. Im Halbfinale schlug man die GHS Drimborn mit 3:1 und im Finale die Gesamtschule Merkstein mit 2:0.
Die Mannschaft heimste dabei nicht nur den begehrten Pokal ein. Zusätzlich wurde Miguel auch noch als „bester Spieler des Turniers” seiner Altersklasse ausgezeichnet.

Mannschaft Jungen, Jahrgänge 7 und 8 der Heinrich-Heine-Gesamtschule beim Eurode Cup 2016Eurode Cup, Jungen der Klassen 7 und 8Lehrer André Kropp, David, Miguel, Ayyoub, Shaim, Lehrer Günther Motté (hinten von links nach rechts),
Ayman, Nils und Timo (vorne)

Genauso erfolgreich wie die 7. und 8. Jahrgänge zeigte sich einen Tag später unsere Mannschaft mit den jungen Spielern des 9. Jahrgangs und des 10. Jahrgangs. Auch diese Mannschaft gewann das Turnier in ebenso absolut verdienter Art und Weise, mit teilweise begeisterndem Fußball wie die Jüngeren. Ausdruck dieser Überlegenheit waren das 5:0 im Halbfinale gegen PDS Eupen und das 6:0 im Endspiel gegen die Gesamtschule Alsdorf. Auch in dieser Jahrgangsklasse stellte die Heinrich-Heine-Gesamtschule mit Tom den „besten Spieler des Turniers”.

Mannschaft Jungen, Jahrgänge 9 und 10 der Heinrich-Heine-Gesamtschule beim Eurode Cup 2016Eurode Cup, Jungen der Klassen 9 und 10Lehrer Willi Offergeld, Nils, Frederic, Herdi, Simeon, Lehrer André Kropp (hinten von links nach rechts),
Siavash, Tom, Michael und Oliver (vorne)

Das Auftreten unserer Oberstufenmannschaft kann man humorvoll als „sehr gastfreundlich” bezeichnen. Die Mannschaft konnte leider nicht an die Leistungen der jüngeren Teams der Heinrich-Heine-Gesamtschule der Vortage anknüpfen und schied nach der Vorrunde aus.
Dennoch war es für die Oberstufenschüler sowie für alle Beteiligten eine gelungene Veranstaltung und die Heinrich-Heine-Gesamtschule konnte sich während dieser Woche sowohl vom Auftreten her als auch von den sportlichen Leistungen her sehr positiv präsentieren.

Wir freuen uns über die in der Hallensaison 2015/2016 gewonnen Pokale, die im Eingangsbereich der Schule ausgestellt werden.