Lekker dagje uit! Wiederbelebung auf Niederländisch in Kerkrade

Niederländisch-Kurs auf Tour: Lekker dagje uit!
Von: Daniel Niehaus

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Niederländisch des 8. Jahrgangs der Heinrich-Heine-Gesamtschule wollten das, was sie innerhalb der letzten Jahre gelernt haben, endlich im täglichen Gebrauch anwenden. Deswegen besuchten sie die Partnerschule de Holz in Kerkrade.

Reanimationskurs mit dem 8er-Niederländisch-KursEin besonderer Unterrichtstag in Kerkrade: Wiederbelebungskurs auf Niederländisch. Foto: hhg

In Kerkrade nahmen die Ausflügler an einem Kurs in Reanimation teil, in dem ausschließlich Niederländisch gesprochen wurde. Der Kurs bestand aus verschiedenen Workshops.

Wir begannen mit der „Herz-Rhythmus-Massage”. Hierbei lernten wir, mit welchem Druck und in welchem Tempo das Herz massiert werden muss, um einen Menschen wiederbeleben zu können.

Was genau im Inneren des Herzens passiert, konnten wir beim „Ultraschall” sehen. Eine Schülerin diente als Probandin. Während wir die Einzelteile des Herzens erkennen konnten, erhielt sie einen kostenlosen Check ihres Herzens.

Weiter ging es mit einem praktischen Teil: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten echte Herzen von Schweinen untersuchen, die von einem Schlachter zur Verfügung gestellt wurden! Man musste natürlich nicht teilnehmen. Wer das nicht wollte oder sich ekelte, konnte draußen warten. Leichtere Kost hingegen bot ein „Trommel-Workshop”, in dem der Herzrhythmus imitiert und variiert wurde. Bei 15 Trommeln gleichzeitig ein berauschendes Erlebnis!

Tage wie diese sind das Salz in der Suppe des Schulalltags. Dinge, die man nicht so bald vergisst, die über Lerninhalte hinaus Eindrücke verschaffen und vielleicht sogar lebensrettend wirken können.
Immer wieder gern dabei!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok