Kreativität im Übergang zweier Lebensphasen

Gestaltung des beruflichen und schulischen Übergangs in kreativer Umgebung
Von: Dr. Ute Wehres

Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs gingen in den letzten Wochen an ihrer alten Schule neue Wege. Am Ende ihrer Schulpflichtzeit setzten sie sich in verschiedenen kreativen Projekten mit ihrer beruflichen und persönlichen Lebensgestaltung und Zukunft auseinander.

Kreativität im Übergang zweier LebensphasenKreativität im Übergang zweier Lebensphasen

Für den 10. Jahrgang waren nicht nur die letzten Tage des Schuljahres angebrochen. Für manche der Fünfzehn- bis Siebzehnjährigen waren es sogar die (vorläufig) letzten Schultage. Nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht würden einige gerne weiterhin eine Schule besuchen und beispielweise an der Heinrich-Heine-Gesamtschule bleiben.

Auseinandersetzung in der kreativen Gestaltung„Not You” - Auseinandersetzung in der kreativen Gestaltung

Andere hingegen würden nach der Pflichtschulzeit von der Schule ins Berufsleben entlassen. Für diese Zeit bis zum Aufbruch hat die Heinrich-Heine-Gesamtschule zusammen mit der Bleiberger Fabrik „kreative Tage” für die Schüler und Schülerinnen arrangiert.

DESCRIPTIONGewinnbringende Kooperation von Gesamtschule und Bleiberger Fabrik - Schneiderei und Nähatelier

An vier Tagen Ende Juni 2018 konnten sich die Zehntklässlerinnen und Zehntklässler „ausprobieren”. Unter der versierten Anleitung mehrerer Künstlerinnen und Künstler konnten die Schüler und Schülerinnen ihrer Kreativität in verschiedenen Workshops freien Lauf lassen. Es wurde genäht, gezeichnet und gesprayt. In musikalischen Projekten suchte man die „richtigen” Töne, um sie anschließend zu „sampeln”.

Erstellung verschiedener Samples für musikalische ExperimenteErstellung verschiedener Samples für musikalische Experimente

Während für manche Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Realisierung ihrer selbstgestellten Aufgabe zu einem Geduldspiel wurde, fanden die meisten die kreativen Tage im 10. Jahrgang „echt chillig” und „easy”.

Individuelle Umgestaltung eines KleidungsstücksIndividuelle Umgestaltung eines Kleidungsstücks

Alle Schüler und Schülerinnen fühlten sich an den vier „Bleiberger Tagen” wohl und genossen die schöne gemeinsame Zeit in den letzten gemeinsamen Wochen an ihrer „alten Schule”.
Viel Glück auf eurem weiteren Lebensweg!

Konzentriertes Arbeiten in der künstlerischen WerkstattKonzentriertes Arbeiten in der künstlerischen Werkstatt

Alle Fotos: Dr. Ute Wehres