28.10.2016 Crash Kurs NRW im 10. Jahrgang

Crash Kurs NRW

Crash Kurs NRW - Realität erfahren. Echt hart.

Gerade im Jugendalter häufen sich Verkehrsunfälle mit oftmals tödlichem Ausgang. Im Zuge einer Präventivmaßnahme laden wir alle Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs zu einer Informationsveranstaltung in die Aula ein. Der „Crash Kurs NRW“ findet am Freitag, den 28.10.2016 von 10:30 Uhr bis etwa 12:35 Uhr in der Aula der Heinrich-Heine-Gesamtschule statt.

„Crash Kurs NRW – Realität erfahren. Echt hart“ – so heißt ein Programm, mit dem die Polizei darauf setzt, Fahranfänger im Alter von 16 bis 24 Jahren vor Unfällen zu warnen. Nach der Veranstaltung haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, wichtige Aspekte in der Klassengemeinschaft zu diskutieren.

Hintergrund
In Nordrhein-Westfalen ereignen sich pro Jahr etwa 550.000 Verkehrsunfälle, über 600 Menschen werden dabei jährlich getötet. Der Anteil von jugendlichen Verkehrsteilnehmern bei den Verursachern von schweren Unfällen ist überproportional hoch. Das ist alarmierend und inakzeptabel. Überhöhte Geschwindigkeit, das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, der Konsum von Alkohol und Drogen: Das sind in über 50 Prozent aller Fälle die Ursachen, warum Menschen im Straßenverkehr zu Tode kommen oder schwer verletzt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf dieser Seite der Polizei-NRW, auf einer weiteren Seite der Polizei-NRW, bei der Universität Köln, sowie bei der Aachener Zeitung. Auch die zahlreichen Fotos von Unfällen mit Jugendlichen, die von der Suchmaschine Google gefunden werden, zeigen die Bedeutung des Themas.

Unfall-Fahrzeug