Schüler spenden 2500 Euro für Misereor und Weltladen

Spendenlauf unterstützt Projekt „Christen und Muslime gemeinsam gegen den Hunger” und den Aachener Weltladen
Von: Gerd Buiting

Beim Spendenlauf 2016 der Heinrich-Heine-Gesamtschule erliefen die Schülerinnen und Schüler einen unerwartet hohen Spendenbetrag. Im feierlichen Rahmen wurden jetzt 2500 Euro in Anwesenheit der lokalen Presse überreicht.

Spendenübergabe an Misereor und WeltladenSV-Schüler und SV-Lehrer bei der Übergabe der Spendengelder an Misereor und Weltladen:
(von links nach rechts) Schulleiter Hartwig Hillebrand, Johannes Schaaf (Misereor), Gerd Buiting, Paul, Emilia, Katrin Baumgarten, Angela (Schülersprecherin), Sepideh, Heiner Grysar (Weltladen), Maximilian. Foto: Uwe Jaeckel

Am 8. September 2016 konnten Schüler und Vertrauenslehrer der Schülervertretung den Vertretern unserer Kooperationspartner Aachener Weltladen und Misereor einen Gesamtbetrag von 2500 Euro übergeben. Mit 1250 Euro unterstützen wir ein Projekt des Weltladens zum Thema Fair Trade.

Die andere Hälfte des Geldes wurde für ein Misereor-Projekt in Burkina Faso gespendet, das sich für die Verständigung zwischen Muslimen und Christen einsetzt. Ziel ist die nachhaltige Förderung des Brunnenbaus, damit gemeinsam Wasserressourcen erschlossen werden können. Weitere Informationen zum Projekt Burkina Faso - Gemeinsam gegen die Wüste finden Sie auf der Internetseite unseres Kooperationspartners Misereor.

Vielleicht können beide Projekte auch weiterhin von uns gefördert werden, wenn wir im kommenden Halbjahr wieder zu einem Sponsorenlauf anlässlich des Schulfestes aufrufen.

Auf den Internetseiten der Aachener Nachrichten können Sie den Zeitungsartikel Schüler erlaufen 2500 Euro für den guten Zweck vom 8. September 2016 lesen.