SAM on Tour - Erkundung eigener Studien- und Berufschancen

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erkunden individuelle Studien- und Berufschancen

„SAM on Tour” macht Station in der Heinrich-Heine-Gesamtschule
Von: Sabine Arlt

Am Ende des Schuljahres hatten die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Einführungsphase die Möglichkeit, ein „Online-SelfAssessment (SAM)“ der RWTH-Aachen durchführen, um ihre Eignung für bestimmte Studiengänge und Berufe herauszufinden. Das SelfAssessment hilft bei der Entscheidung für das richtige Studienfach.

SelfAssessmentsSchülerinnen und Schüler der Oberstufe beim „SelfAssessment” in der Heinrich-Heine-Gesamtschule.

Während die Lehrer am Schuljahresende in Zeugniskonferenzen eingebunden waren, kamen mehrere Mitarbeiter der RWTH mit umfangreichem Equipment in die Heinrich-Heine-Gesamtschule. Die RWTH-Aachen hat die SelfAssessments für unterschiedliche Berufs- und Studienfelder entwickelt; jedes SelfAssessment besteht aus verschiedenen Fragen und Aufgaben. An den zur Verfügung gestellten Laptops bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler zunächst einzeln die Online-Fragen- und Aufgabenkataloge zu bestimmten Studienfächern.

VorbereitungMitarbeiter der RWTH beim Aufbau der Geräte für die SelfAssessments.

Die Bearbeitungsphase dauerte etwa 90 bis 120 Minuten. Nach der Bearbeitung der einzelnen Bausteine erhielten alle Teilnehmer eine individuelle Rückmeldung zu ihren Stärken und Schwächen, beispielsweise hinsichtlich der Anforderungen eines Studienganges und ihrer möglichen Eignung. Mit dieser Rückmeldung in der Hand folgte für die Schüler der nächste Teil der Veranstaltung. Frau Schiwatsch von der Studienberatung der RWTH vermittelte den Gruppen zunächst in einem Kurzvortrag Grundwissen zum Thema Studien- und Berufswahl, bevor dann für alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu Einzelberatungsgesprächen bestand.

Fragen und AntwortenNach der Einzelbearbeitung konnten Fragen beantwortet werden.

Mit der Teilnahme an der SAM on Tour-Veranstaltung haben die Schülerinnen und Schüler nun nicht nur eine erste Orientierungshilfe im Hinblick auf eine spätere Studien- oder Berufswahl erhalten. Nun verfügen sie auch über jene Teilnahmebescheinigung, die seit vier Jahren für alle Studierenden verpflichtend ist, die sich an der RWTH für einen Bachelor- oder Lehramtsstudiengang einschreiben möchten.

Das Angebot ist für die Schülerinnen und Schüler der letzte in der Einführungsphase stattfindende Baustein aus dem Bereich der Studien- und Berufsorientierung (StuBO) der Heinrich-Heine-Gesamtschule. In der Qualifikationsphase wird nun daran angeknüpft. In den Sommerferien hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die bei „SAM on Tour” erzielten Erkenntnisse an der Schüleruni der RWTH Aachen zu den MINT-Fächern zu vertiefen.