Traumhäuser - inspiriert von der Natur

Projekt der Kulturklasse 6b in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner STAWAG und der Künstlerin Odine Lang

Traumhäuser - inspiriert von der Natur: Technik-Kulturprojekt der HHG
Traumhaus Von: Regina Hummel

Auf Einladung der STAWAG besuchten Schülerinnen und Schüler der Kulturklasse 6b der Heinrich-Heine-Gesamtschule das Energiehaus im Floriansdorf in Aachen und erfuhren viel über elektrische Energie. Wie wird Strom erzeugt? Welche Möglichkeiten der umweltfreundlicheren Stromerzeugung gibt es? Wie anstrengend ist es Strom zu erzeugen? Anschließend wurden sie selber aktiv, indem sie selbstständig Reihen- und Parallelschaltungen durchführten, um ihre „Traumhäuser“ später mit elektrischer Energie versorgen zu können.

Von der Naturform zum Traumhaus

Während eines dreitägigen Projektes im Rahmen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“, an dem die Heinrich-Heine-Gesamtschule teilnimmt, gestalteten die Schülerinnen und Schüler mit der Aachener Künstlerin Odine Lang „Traumhäuser“ aus Eisendraht und Japanpapier.

flyerAbbildungbegradigtIn ihrem Gestaltungsprozess gingen die Schülerinnen und Schüler von Naturformen aus. In Analogie zum Themenkomplex „Behausung, Unterschlupf, Schutz und Hülle bei Tieren und Pflanzen“ entstanden Drahtmodelle, auf die Stück für Stück Papierfetzen aus Japanpapier aufgeleimt wurden. Einige Papierobjekte erhielten durch die Bearbeitung mit Leinöl eine glänzende Oberflächengestalt. Dabei wurde der Prozess der Rost- und Farbbildung bewusst angenommen.

Entstandene Arbeiten können Sie in der Zeit vom 15.12.2014 bis zum 5.1.2015 im effeff.ac der Aachener Energiemeile besichtigen.

effeff.ac in der Aachener Energiemeile
- Schaufenster des Tagungsraums -
Aachen-Münchener-Platz 4
52064 Aachen
weitere Informationen zum effeff.ac
Download des Flyers zur Austellung

Traumhaus9860

Traumhaus5051-2

Traumhaus9867

Traumhaus5085

Traumhaus5080