Teilnahme an Jugendkunstprojekt world-wide-wool.net

Jugendkunstprojekt

Künstlerische Auseinandersetzungen mit dem „Kulturgut Wolle“

Ein Schuljahr lang haben sich Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule in Aachen künstlerisch mit dem Material Wolle beschäftigt.

Im Rahmen des Kunstprojekts „world-wide-wool.net“ der Initiative „aachenstricktschön“ und der Jugendkunstschule in der Bleiberger Fabrik Aachen sind während des Schuljahres 2013/14 zahlreiche mit Stickereien und anderen Techniken bearbeitete Fotografien und Holzleinwände erstellt worden. Eingebettet in ein grenzübergreifendes Projekt mit Schulen aus der Euregio, haben sich Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen an „world-wide-wool.net“ beteiligt. So setzten sich 24 Jugendliche einer 7.Klasse mit dem Motto „Identität – ein Fundus entsteht durch Kleidung“ auseinander.

World Wide Wool

Angeleitet von der Bühnen- und Kostümbildnerin Dominique Muszynski kleideten sie sich im Fundus des Aachener Stadttheaters ein, um sich anschließend fotografisch in Szene zu setzen. Nach einer Einzelausstellung Anfang Juli in Vaals wird eine Endausstellung in der ehemaligen Tuchfabrik Becker den gesamten Projektverlauf dokumentarisch darstellen. Die Ausstellung wird am 10.9.2014 eröffnet.

Den ausführlichen Bericht der Aachener Zeitschrift „Klenkes“ finden Sie im Klenkes, August 2014“.

Ausstellung „world-wide-wool.net“
Ausstellungseröffnung am 10.9.2014
in der „alten Tuchfabrik Becker“
Strüver Weg
Aachen

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Projektes world-wide-wool.net.

World Wide Wool World Wide Wool