„Serdecznie witamy” - Willkommen beim Schüleraustausch in Polen

Schüleraustausch mit Krakau - Polen 2017
Von: Gerhard Buiting und Ulrike Becker

Schuhe ehemalige Gefangener Vitrine mit den Schuhen ehemaliger Gefangener in Auschwitz (Foto: hhg)

In der Zeit vom 25. Mai bis 1. Juni 2017 fand wieder eine Schüleraustauschfahrt nach Krakau statt. Zehn Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule reisten gemeinsam mit den Lehrpersonen Ulrike Becker und Gerd Buiting nach Polen und lernten dort die polnische Gastfreundschaft kennen.

Herzlich WillkommenHerzlich Willkommen! (Foto: hhg)

Neben der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten wurde viel Wert gelegt auf das gegenseitige Kennenlernen durch Sprachspiele (das Polnische ist eine echte Herausforderung!), Sportaktivitäten und gemeinsame Workshops.

Eine Fahrt in das ehemalige Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz war zudem sicher eine der eindrücklichsten Erfahrungen.

Gedenkspruch von George SantayanaGedenkspruch von George Santayana in Auschwitz (Foto: hhg)

Das gegenseitige Kennenlernen und das Erfahren der Geschichte der oftmals problematischen und leidvollen Nachbarschaft beider Länder ist in unseren Augen ein wertvoller Baustein für ein friedliches und erfolgreiches Europa.

Gedenken mit dem Gedicht FreiheitAuschwitz - Gedenken mit einem Gedicht von Paul Eduard „Freiheit” (Foto: hhg)

Die Freundschaften, die entstanden sind, werden hoffentlich im September, wenn die polnischen Schüler uns in Aachen besuchen, noch weiter vertieft.

Zunächst heißt es jedoch „gemeinsam planen und organisieren”, damit wir unseren Gästen ein ebenso „reichhaltiges” Programm bieten können, wie wir es in Polen genießen konnten.

Workshop in einer ehemaligen Synagoge„Gesundes Essen” - Workshop in einer ehemaligen Synagoge (Foto: hhg)

in den BergenAusflug in die Berge von Zakophane (Foto: hhg)

EisEin gemeinsames Eis vertieft die Freundschaft (Foto: hhg)

DPJW-LogoDas Projekt wurde gefördert durch DPJW - Deutsch-Polnisches Jugendwerk. Vielen Dank!