13.01.2020 Veranstaltung Cybermobbing, Smartphone und Internet

Cybermobbing
und andere Probleme mit dem Internet

Liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Interessierte,

die Heinrich-Heine-Gesamtschule und das Anne-Frank-Gymnasium laden Sie herzlich zu einem Vortrag mit anschließender Fragerunde zum Thema „Cybermobbing” ein. Über Risiken und Gefahren für Kinder und Jugendliche im Umgang mit Internet und Smartphone klärt Herr Peter Arz am 13. Januar 2020 um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums Laurensberg auf.

Als Sachbearbeiter der Polizei Aachen im „Kinder- und Jugendschutz, Bereich Prävention und Internetkriminalität” führt Peter Arz bereits seit Jahren Vorträge in NRW durch. Herr Arz will für einige (auch strafrechtliche) Probleme sensibilisieren, die die Nutzung von Smartphone und Internet durch Kinder und Jugendliche mit sich bringen kann.

Neben „Cybermobbing” in Chats und Netzwerken werden auch mögliche Gefahren eines sorglosen Umgangs mit persönlichen Daten insbesondere in sozialen Netzwerken und die Problematik von Urheber- und Persönlichkeitsrechten thematisiert. Auch die Problematik eines „Treffens mit Fremden” wird angesprochen.

Kinder und Jugendliche sind nur scheinbar sehr „geschickt” im Umgang mit den neuen Medien. Leider werden häufig die Schattenseiten und Gefahren von Internet und Smartphone übersehen. Ob wissentlich, fahrlässig, aus Unkenntnis oder aus purer Neugier – Jugendliche und Kinder können sehr schnell in schwierige Situationen oder sogar in strafrechtlich relevante Bereiche gelangen.

Der Vortrag dauert etwa 90 Minuten, danach steht Ihnen der Referent für Fragen zur Verfügung. Eingeladen sind alle Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Medien-Interessierte. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und Ihre Fragen.

Weitere Informationen und empfehlenswerte Internetangebote zum Thema:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.