Schoko-Riese geht in die 9. Klasse

…und der Gewinner ist die Nummer 158!
Von: he

Der strahlende Gewinner des Schoko-WeihnachtsmannsDer strahlende Gewinner des begehrten Schoko-Weihnachtsmanns: Tom aus der Klasse 9d. Foto: hhg

Das war ja spannend! In allen Klassenräumen der Heinrich-Heine-Gesamtschule konnte man am 6. Dezember 2017 um 14 Uhr minutenlang nur ein elektrisierendes Knistern vernehmen. Und eine ungewöhnliche Ruhe.
Alles wartete auf die Ziehung.

13:40 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler sind im Unterricht nach der Mittagspause ungewöhnlich zappelig, denn um 14 Uhr wird der Gewinner des Schoko-Weihnachtsmannes bekannt gegeben.

13:55 Uhr. Die Spannung steigt. Nur noch ein paar Minuten. Sicherheitshalber breiten die Schüler ihre Lose auf dem Tisch aus.

14:00 Uhr. Die Zeit steht still. Habe ich das richtige Los? Nochmal auf die Losnummer gekuckt, nochmal sortiert. Warum nur melden sich denn die Oberstufenschüler mit der Ziehung des Gewinners nicht?

14:02 Uhr. Alle warten auf die Ziehung. Die Schüler können die Augen nicht von ihren Losnummern lassen.

14:08 Uhr. Noch immer nichts aus dem Lautsprecher. Im Klassenraum macht sich eine kleine Enttäuschung breit. Die versprochene Losziehung findet anscheinend nicht statt. Lehrer und Schüler gehen zum üblichen Tagesgeschäft über und arbeiten weiter am jeweiligen Unterrichtsthema. Schade.

14:10 Uhr. Die Spannung war schon fast verloren, als es plötzlich aus dem Lautsprecher tönte: „Tataa, Tataa! Liebe Schülerinnen und Schüler! Gerade haben sich hier Schüler der Oberstufe versammelt!”
Endlich. Endlich wieder ein Strahlen und ein Hoffen auf den Gesichtern der Schüler.
Die Stimme des Schulleiters: „Nun wird hier der Sieger des Riesen-Schoko-Weihnachtsmannes gezogen.”
Noch ein Blick auf die eigene Losnummer. Ja, ich kann den Weihnachtsriesen gewinnen.
„Tataa, Tataa! Und der Gewinner steht nun fest: Es ist…”, leise Spannung in allen Gesichtern, „…die Nummer 158! Herzlichen Glückwunsch!”

Hmmh, war ja klar. Wieder nicht gewonnen.
Auch die Hoffnung, dass der Gewinner seinen Gewinn vielleicht gar nicht abholen würde und deshalb eine zweite Ziehung stattfinden würde, wurde 20 Minuten später zerstreut. Der beneidenswerte Glückspilz war Tom, ein Schüler aus der Klasse 9d.

Trotzdem: Das war eine tolle, ungewöhnliche und unvergessliche Aktion unserer Oberstufen-Schüler. Mit der Ziehung am 6. Dezember fand die Verlosung des Schoko-Riesen ihren Höhepunkt. An mehreren Tagen zuvor trugen die Oberstufenschüler den Riesen-Schoko-Weihnachtsmann durch die Schule. Sie zeigten ihn allen Schülern und verkauften hunderte Lose. Zum Preis von nur einem Euro konnte jedes Los einem Glücklichen den riesigen Schoko-Weihnachtsmann bescheren. Angeblich hatte der Weihnachtsmann ein Gewicht von vier Kilogramm feinster Schokolade. Man raunte sogar, er sei innen vollständig mit Schokolade gefüllt (was natürlich nicht stimmen kann, oder?).

Die Oberstufen-Schüler der Q2 wollten mit der fantasievollen Aktion die Kasse für ihre Abschlussfeier deutlich füllen und haben mit der Nikolausaktion 448 Euro für die Abschlussfeier eingenommen.

Die kommenden Abiturienten bedanken sich bei den hoffnungsfrohen Käufern der Lose, bei allen Schülern und Lehrern für die vielen Spenden zur Finanzierung der Abschlussfeier.

Und wir richten einen großen Dank an die Oberstufenschüler für die unvergessliche Aktion: viel Spaß bei der Abschlussfeier!