Spendenaktion Coffee Stop in der Heinrich-Heine-Gesamtschule

Heinrich-Heine-Gesamtschule unterstützt wieder die Misereor Spendenaktion „Coffee Stop”

Kaffee trinken und Gutes tun - HHG und Misereor beim „Coffee Stop 2016”
Von: Dr. Leo Gielkens

Genussvoller Duft durchströmte das Foyer der Heinrich-Heine-Gesamtschule, denn am Freitag, dem 11. März war es wieder so weit. Beim „Coffee Stop” für das Hilfswerk Misereor wurde fair gehandelter Kaffee gegen eine kleine Spende ausgeschenkt.

Daumen hoch für den Coffee Stop 2016Daumen hoch für die Aktion „Coffee Stop”. Foto: Uwe Jaeckel

Der Coffee Stop bringt Schüler wie Lehrer zusammen und informiert über das ausbeuterische Produkt Kaffee und über die Projekte von Misereor.

In diesem Jahr ging es in der Fastenaktion um ein riesiges Staudammprojekt in Pimental, im Norden Brasiliens, direkt im Amazonasgebiet. Die Menschen in den kleinen Dörfern sind gegen ihren Willen zur Umsiedlung gezwungen und werden in ihren Grundrechten vom Staat eingeschränkt.

Eine Besonderheit war in diesem Jahr, dass erstmals auch Solibrot aus unserer Hauswirtschaftsküche verkauft wurde. So kamen am Ende des Tages 212,- € für den Coffee Stop und 35,- € für das Solibrot zusammen. Insgesamt eine toller Erfolg!

Vielen Dank an die freundlichen Spender und natürlich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b, die so tatkräftig angepackt haben.

Fotos: Uwe Jaeckel