Misereor Spendentag „Coffee Stop" erfolgreich

Erfolgreicher Misereor Spendentag „Coffee Stop”

Am 4. April 2014 führte die Heinrich-Heine-Gesamtschule den Misereor Spendentag „Coffee Stop” durch. „Coffee Stop” heißt, fair gehandelten Kaffee gegen eine kleine Spende auszuschenken.

Die Aktion „Coffee Stop” des Misereor Hilfswerks bringt Menschen zusammen und informiert in einem ungezwungenen Rahmen über den oftmals mutigen Kampf der Armen gegen Armut, Hunger und Ungerechtigkeit.

An unserem Aktionstag verkauften die Schülerinnen und Schüler im Schuleingang leckeren, selbstgebackenen Kuchen und frisch aufgebrühten Kaffee. Parallel spielten die Klassen der Jahrgänge 5 bis 7 auf dem Sportplatz ein Solidaritäts-Fußball-Turnier. Teilnehmen konnte jeder, der zwei Euro an Misereor spendete. Die zahlreichen Zuschauer aus den anderen Klassen sahen sehr intensive, aber faire Spiele.

Mehr über den über den gelungenen Schul-Aktionstag an der Heinrich-Heine-Gesamtschule zugunsten Misereor erfahren sie in einem Bericht von Ralph Allgaier, Pressesprecher von Misereor, auf der Internetseite Multikultureller Einsatz – ein Schul-Aktionstag zugunsten Misereor.

Die Bildergalerie zeigt einige Eindrücke vom Misereor-Aktionstag

Ein großer Dank geht noch an die Klassen des 10. Jahrgangs, welche fleißig beim Verkaufen geholfen haben, sowie an alle Kuchen- und Kaffeespender. Der Andrang am Kaffeestand war so groß, dass die Schülerinnen und Schüler immer wieder frischen Kaffee aufbrühen und verkaufen konnten. Zudem hörte man am Stand so manches Gespräch über die Ziele und die Arbeit der Organisation Misereor.

Durch den Aktionstag konnten insgesamt 420 Euro an das Hilfswerk Misereor gespendet werden.

Ein weiteres Highlight war sicherlich auch der Besuch zweier Profifußballer unseres Kooperationspartners Alemannia Aachen. Die derzeit verletzten Spieler Niko Opper und Domagoj Duspara schauten sich interessiert die Spiele des Turniers an. Sicher erkannten sie das ein oder andere Fußball-Talent. Im Anschluss an die Sportveranstaltung gaben sie zahlreiche Autogramme.

Fotos des Fußballturniers